Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
7:5, 6:3 – Kontinen/Struff im Viertelfinale der AusOpen

MELBOURNE – Einzug in die Runde der letzten acht Teams! Jan-Lennard Struff und Henri Kontinen haben im Doppel das Viertelfinale der Australian Open erreicht. Der Warsteiner und der in Helsinki geborene Finne schlugen am frühen Montagmorgen (deutscher Zeit) das italienisch-französische Duo Simone Bolelli und Benoit Paire mit 7:5, 6:3.

Nachdem sich das Debüt-Doppel Bolelli und Paire durch Erfolge gegen das an Position 1 gesetzte Duo Herbert/Mahut (6:4, 7:6) und die starken Belgier Gille/Vliegen (7:6, 4:6, 6:3) in den Fokus gespielt hatten, wussten die ebenfalls erstmals bei einem Turnier zusammen antretenden Kontinen und Struff zusätzlich um die Schwere der Begegnung.

Der 34-jährige Bolelli, einst die Nummer 36 der Einzel-Weltrangliste, und der vier Jahre jüngere Paire, aktuell 21. bester Akteur auf dem Planeten, lieferten sich im Drittrunden-Duell gegen die finnisch-deutsche Konstellation lange Zeit ein Match auf Augenhöhe. Bis zum Stand von 6:5 für den Warsteiner und den Skandinavier brachten alle vier Akteure ihre Aufschlagspiele durch. Doch dann zeigte Paire Nerven, boten sich dem gegnerischen Doppel zwei Break- und damit Satzbälle, von denen der erste durch einen Doppelfehler des Franzosen zum 7:5 führte.

In der Nacht zu Dienstag im Viertelfinale

Mit dem Satzgewinn im Rücken agierten Kontinen und Struff auch im zweiten Durchgang selbstbewusst, konnten Bolellis Aufschlag zum 4:2 abnehmen und nach insgesamt 87 gespielten Minuten den ersten Matchball zum 7:5, 6:3 verwerten.

Damit feierten der Deutsche und sein skandinavischer Partner den Einzug ins Viertelfinale. Für Struff ist es nach den Australian Open 2018 und Wimbledon 2018 (beide mit Ben McLachlan) das insgesamt dritte Viertelfinale bei einem Grand Slam. Das letzte in London übrigens gegen Frederik Nielsen und Joe Salisbury. Letzterer wird mit seinem neuen Partner Rejeev Ram am Dienstag auch der anstehende Gegner in Melbourne sein.

Das Match gegen das an 11 gesetzte Duo wird nicht vor 12 Uhr Ortszeit (2 Uhr deutscher Zeit) in der 1573 Arena ausgetragen.

Nach dem Weiterkommen erklärte Struff: „Das war ein guter Doppel-Auftritt von uns. Unsere nächsten Gegner sind stark, die spielen richtig gut zusammen. Wir sind aber auch ein gutes Team und müssen uns nicht verstecken.“

Außerdem sprach der 29-jährige Warsteiner über den Tod des einstigen Weltklasse-Sportlers Kobe Bryant: „Er ist eine absolute Legende, allen Sportlern blutet das Herz. Er hat die Werte des Sports und die Definition von harter Arbeit vorgelebt. Er wird immer ein Vorbild bleiben.“

Australian Open, Doppel, Runde 3
Kontinen/Struff – Bolelli/Paire
1. Satz: 1:0, 1:1, 2:1, 2:2, 3:2, 3:3, 4:3, 4:4, 5:4, 5:5, 6:5, 7:5 (47 Minuten).
2. Satz: 1:0, 1:1, 2:1, 2:2, 3:2, 4:2, 5:2, 5:3, 6:3 (87 Minuten).