Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
6:4, 6:1 – Struff und Deutschland wahren Chance bei ATP Cup

BRISBANE – Nach der 0:3-Auftaktniederlage gegen die Auswahl Australiens konnte das deutsche Team um Jan-Lennard Struff, Alexander Zverev, Kevin Krawietz und Andreas Mies beim erstmals ausgetragenen ATP Cup gegen Griechenland ihre Chancen auf das Weiterkommen wahren.

Dabei legte der Warsteiner Struff erfolgreich vor: Gegen den 23-jährigen Michail Pervolarakis konnte der sechs Jahre ältere Deutsche einen umkämpften ersten Durchgang für sich entscheiden. Dabei holte der Sauerländer ein kassiertes Break auf, machte aus einem 2:3-Rückstand eine 4:3-Führung, ehe er nach 43 Minuten seinen dritten Satzball erfolgreich zum 6:4 verwandelte.

Doppel-Fight um letzte Chance

Den zweiten Durchgang gestaltete der Deutsche dann deutlicher, sicherte sich Struff die Breaks zum 3:1 und 5:1 und feierte nach 69 Minuten den 6:4, 6:1-Sieg.

Nachdem Alexander Zverev anschließend dem stark aufgelegten Stefanos Tsitsipas unterlag (1:6, 4:6), konnten Kevin Krawietz und Andreas Mies in einem intensiven Doppel-Fight gegen Tsitsipas und Pervolarakis die Oberhand behalten. Am Ende sicherte das deutsche Doppel mit dem 3:6, 6:3, 17:15 den Erfolg über Griechenland und damit die Chance auf das Weiterkommen.

Am Dienstag kämpft Deutschland im letzten Gruppenspiel auf Canada um das Weiterkommen.