Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
7:6, 4:6, 5:7 – Knappes Aus bei Washington-Debüt – in Montreal gegen Tsonga

WASHINGTON – Bei seiner ersten Teilnahme am ATP-Turnier in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington musste Jan-Lennard Struff gegen den Australier Jordan Thompson eine knappe Niederlage hinnehmen. Der an Position 14 gesetzte Deutsche unterlag in 2:33 Stunden 7:6(8), 4:6, 5:7.

Dabei ging es im ersten Durchgang ohne erzieltes Break beider Akteure in den Tie-Break. Hier war es der Warsteiner, der mit 10:8 die Oberhand behielt und damit die Führung einstrich.

Über 153 Minuten umkämpftes Match

Doch der Akteur von der Südhalbkugel schlug zurück, sicherte sich den zweiten Satz mit 4:6 und sorgte damit dafür, dass die Entscheidung im dritten Durchgang gefällt werden musste.

Hier gelang dem Mitteleuropäer der erste Vorteil mit einem abgenommenen Break zum 0:2, ehe Thompson per direktem Re-Break zurückschlug. Und der Australier war es, der beim Stand von 5:6 ein weiteres Break erzielte und nach 2:33 Stunden den Matcherfolg einfuhr.

Auf Washington folgt Montreal

Für Struff geht es jetzt weiter zum Masters in Montreal, wo er in der ersten Runde auf den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga treffen wird. Außerdem tritt er im Doppel an der Seite von Hamburg-Sieger Nikoloz Basilashvili an. Gegner: Kyle Edmund und Taylor Fritz.