Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
7:6, 6:1 – McLachlan/Struff nach besonderem Duell im Halbfinale

HALLE (WESTFALEN) – Ein Doppel-Duell der besonderen Art erlebte Jan-Lennard Struff am Donnerstagnachmittag in Halle. Im Viertelfinale der NOVENTI Open traf er mit seinem Partner Ben McLachlan auf Tim Pütz und Dustin Brown, an deren jeweiliger Seite er selbst etliche Matches bestritten hat und mit denen er sehr gut befreundet ist.

Doch für das Aufeinandertreffen in Halle mussten die Freundschaften ruhen, ging es schließlich um den Einzug ins Semi-Finale.

Das deutsche Duo auf der Gegenseite: Tim Pütz und Dustin Brown.

Dabei zeichnete sich im ersten Durchgang ein Duell mit wenig langen Ballwechseln ab, konnten beide Doppel jeweils eine Breakchance abwehren.

Nach 34 Minuten ging es dann in den Tie-Break, in dem Pütz und Brown den besseren Start erwischten und schnell 0:4 in Front lagen. Doch die deutsch-asiatische Kombination kämpfte sich zurück, glich zum 4:4 aus. Anschließend wehrten McLachlan und Struff zwei Satzbälle erfolgreich ab, ehe sie ihren ersten eigenen erfolgreich zum 8:6 verwerten konnten.

Daraufhin zeigte sich das gegnerische Duo fehleranfälliger, nutzten der Japaner und der Deutsche ihre Chance, um drei Breaks zu erzielen, ehe nach 65 Spielminuten der 7:6, 6:1-Erfolg für den Einzug ins Halbfinale auf der Anzeigetafel stand.

Am Samstag treten McLachlan und Struff dann gegen das an 1 gesetzte Duo Kubot/Melo an.