Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
5:7, 5:7 – Knappes Viertelfinal-Aus gegen Rafael Nadal

BARCELONA – Ein starkes Spiel gezeigt, die Zuschauer begeistert, doch am Ende an der Klasse des Sandplatz-Königs Rafael Nadal nicht vorbeigekommen: Jan-Lennard Struff konnte dennoch erhobenen Hauptes den Center Court des ATP-500-Turniers in Barcelona verlassen, hatte er dem elfmaligen Sieger des Turniers an der Mittelmeerküste über 103 Spielminuten ein umkämpftes Match abverlangen können.

Dabei holte der Warsteiner im ersten Durchgang ein kassiertes Break auf, egalisierte nach 1:4-Rückstand auf 4:4, ehe es sich dem 32-jährigen Spanier beim Stand von 5:6 die Chance zum Satzgewinn ergab. Diese nutzte der 17-malige Grand-Slam-Sieger, bevor auch der zweite Durchgang lange Zeit auf Augenhöhe stattfand.

Es dauerte wieder bis zum Stand von 5:6 aus der Sicht von Struff, bis der Iberer seine individuelle Klasse auf dem von ihm favorisierten Untergrund zum Vorschein brachte. So beende Nadal das mitreißende Match nach 1:43 Stunde mit einem sehenswerten Passierball und zog ins Halbfinale ein.

Struff musste sich nicht grämen, hatte er durch den Einzug ins Viertelfinale bereits sein bestes Resultat in Barcelona erreichen können und außerdem 90 Weltranglistenpunke erzielt, die ihm in der Folgewoche zur Rückkehr in die Top 50 verhelfen.

In dieser kommenden Woche tritt der Warsteiner bei den BMW Open in München an, trifft hier am Montag im dritten Match des Tages auf dem Center Court auf den brasilianischen Qualifikanten Thiago Monteiro.