Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
4:6, 2:6 – Endstation Fucsovics

DUBAI – Auch in diesem Jahr bleibt es Jan-Lennard Struff vergönnt, bei den Duty Free Tennis Championships im Wüstenstaat Dubai das Viertelfinale zu erreichen. Wie bereits im vergangenen Jahr endete die Reise für den Warsteiner in der zweiten Runde, dieses Mal gegen den stark aufgelegten Ungarn Marton Fucsovics.

Gegen den Weltranglisten-54. aus Deutschland bestätigte der auf Platz 35 rangierende Ungar, der aktuell seine höchste Karriere-Platzierung inne hat, seine herausragende Form der letzten Wochen. Fucsovics hatte Anfang des Monats das Finale des ATP-250-Turniers in Sofia erreichen können und anschließend mit dem Viertelfinale in Rotterdam (ATP 500) für Aufsehen gesorgt.

Ebenfalls für Aufsehen hatte Jan-Lennard Struff am Montag gesorgt, als er mit einem seiner größten Karriere-Erfolge den ehemals Dritten der Weltrangliste, den Kanadier Milos Raonic, mit 6:4, 5:7, 6:4 bezwingen konnte.

Sein gestriger ungarischer Kontrahent hatte sich gegen den Bosnier Damir Dzumhur 6:1, 7:6 durchsetzen können und damit das Weiterkommen erspielt.

Gegen Struff knüpfte der Osteuropäer daran an und war in der gesamten Partie der Spieler, der mit einer deutlich geringeren Fehlerquote agierte. Durch zusätzlich starkes Returnspiel brachte sich Fucsovics außerdem früh in die Partie in die Situation, den ersten Nadelstich mit dem Break zum 2:3 aus der Sicht Struffs zu erzielen. Diesen Vorsprung nahm der 27-jährige Ungar durch den ersten Satz mit, bis der Deutsche beim Stand von 4:5 seine einzige Möglichkeit bekam, seinem Kontrahenten ein Aufschlagspiel abzunehmen. Der Weltranglisten-35. blieb allerdings nervenstark, wehrte die Chance ab und holte sich nach 41 Minuten den ersten Durchgang.

Struff musste sich in der Folge der hervorragenden Leistung seines Gegenübers beugen und nach zwei kassierten Breaks und 74 gespielten Minuten mit 4:6, 2:6 das Aus akzeptieren. Damit verpasst der Warsteiner das insgesamt fünfte Duell mit dem Schweizer Roger Federer, der am Nachmittag gegen Fernando Verdasco ins Viertelfinale einzog und Gegner von Fucsovics sein wird.