Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
 7:6 (4), 6:7 (3), 3:6 –  Aus im Doppel für McLachlan und Struff in Paris

PARIS – Die Hoffnungen waren groß, die Enttäuschung am Ende umso größer. Für das Halbfinal-Doppel der Australian Open bestehend aus dem Japaner Ben McLachlan und dem Warsteiner Jan-Lennard Struff ist der Traum vom erneuten Erreichen der zweiten Turnierwoche bei einem Grand Slam geplatzt. Die beiden unterlagen am ersten Turnier-Mittwoch dem stark aufgelegten Doppel Marcelo Arevalo (El Salvador) und Jamie Cerretani (USA) in über zweieinhalb Stunden 7:6, 6:7 und 3:6.

1. Runde im Doppel von Roland Garros in Paris: Jan-Lennard Struff/Ben McLachlan vs. Marcelo Avevalo (2.v.l.)/Jamie Cerretani (l.) 7:6, 6:7, 3:6.

Dabei gab es auf Court 15 von Beginn an einen umkämpften Schlagabtausch mit insgesamt fünf Breaks zu sehen. Nachdem beide Duos in beiden Sätzen jeweils eines ihrer Aufschlagspiele abgaben und beide je eine Tie-Break-Entscheidung gewannen, ging es nach 104 Minuten in den finalen Durchgang.

Hier konnte das nord-mittel-amerikanische Duo einen deutlichen Wirkungstreffer landen, als sie das Break zum 0:2 erzielten und diesen Vorsprung weiter durch den Satz brachten.

Nach 153 Spielminuten nutzten Arevalo/Cerretani dann ihr Aufschlagspiel zum Matchgewinn und erreichten aufgrund einer ansprechenden Leistung gegen ein nicht gut aufgelegtes Duo McLachlan/Struff verdient die zweite Runde.