Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
4:6, 3:6 – Querrey beendet Struffs Auftritt bei Masters in Rom

ROM – Es war 20.22 Uhr am Mittwochabend in der italienischen Hauptstadt, als in der Next Gen Arena des ATP Masters der Warsteiner Jan-Lennard Struff und der US-Amerikaner zum ersten Mal aufeinander trafen. 196 Zentimeter aus Deutschland gegen 198 Zentimeter aus San Francisco. Pfeilschnelle Aufschläge waren vorprogrammiert und wurden in den folgenden 74 Minuten auch serviert.

Dennoch konnte „Struffi“ umgehend nach Matchbeginn zwei Breakchancen erkämpfen, die sein Gegenüber allerdings abwehrte. Zwar musste und konnte der Sauerländer beim Stand von 1:2 ebenfalls zwei Breakbälle abwehren, doch nachdem anschließend beide bis zum 4:5 zuerst Kontinuität bei ihren Aufschlägen zeigten, führten Fehler des Warsteiners zu Satzbällen, von denen Querrey den dritten zur Satzführung nach 41 Minuten verwertete.

Nächste Woche bei ATP in Genf

Während parallel im wenige Meter entfernten Olympiastadion das Pokalfinale stattfand, mit Sicherheit ein Grund für die spärlich besetzten Ränge, schlugen die Akteure zum zweiten Durchgang auf, indem der Weltranglisten-28. Querrey durch seine besser durchgebrachten Services und das Break zum 1:3 den entscheidenden Vorteil errang, den er nach 74 Minuten mit dem vierten Matchball erfolgreich ins Ziel brachte.

Für Struff geht es als nächstes ins schweizerische Genf, wo der Deutsche ab Montag beim ATP 250 an den Start gehen wird, bevor die diesjährigen French Open in Paris vor der Tür stehen.