Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
4:6, 6:7 – Erstrunden-Aus bei Irving-Challenger im Doppel und Einzel

IRVING – Ein kurzes Gastspiel hatte Jan-Lennard Struff beim Challenger-Turnier im US-Bundesstaat Texas. Im Dallas-Stadtteil Irving unterlag der Warsteiner gegen den Russen Andrey Rublev in zwei Sätzen 4:6, 6:7. Dabei konnte der Deutsche im ersten Satz das umgehend zum 0:1 kassierte Break nicht mehr aufholen und kassierte nach 27 Minuten den Satzrückstand. Im zweiten Durchgang blieb die Begegnung lange ausgeglichen und ohne Chancen auf einen abgegebenen Service, bis Rublev sich beim Stand von 4:4 drei Breakbälle erspielte und den ersten verwandelte.

Auf Irving folgt Miami

Anschließend servierte der 19-Jährige zum Matchgewinn, doch Struffi wehrte nach 59 Minuten einen Matchball ab und verwandelte seinen vierten Breakball zum 5:5. Kurz darauf ging es in den Tie-Break, in dem Rublev nach 71 Minuten den Sack mit dem Mini-Break zum 5:7 zu machte.

Auch im Doppel lief es für den Warsteiner und seinen Partner nicht optimal, so mussten sich Struff und der Schwede Andreas Siljestrom gegen das an vier gesetzte Duo Santiago Gonzales und Michael Venus im Champions Tie-Break geschlagen geben (3:6, 6:3, 2:10).

Für den Deutschen ging es anschließend nach Miami, wo ab Donnerstag (23.03.) beim zweiten Masters des Jahres das Hauptfeld in den Wettkampf einsteigt. Die Auslosung findet voraussichtlich am späten Dienstagabend (deutscher Zeit) statt.