Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
Tennis Point-Bundesliga: Halle startet mit 3:3-Bilanz in Saison

HALLE – Der TC BW Halle ist als amtierender Meister mit mäßigem Erfolg in die Tennis Point-Bundesliga gestartet. Zum Auftakt am 3. Juli gab es für die Ostwestfalen um Teamchef Thorsten Liebich gegen Allpresan Rochusclub Düsseldorf eine 2:4-Auswärtsniederlage. Dabei wurde Jan-Lennard Struff aufgrund seines Zweitrunden-Auftritts beim Doppel in Wimbledon und der damit verbundenen kurzen Vorbereitung nur im Doppel eingesetzt, unterlag hier aber zusammen mit Robin Haase im Champions Tie-Break mit 7:6(2), 3:6, 10:4.

Deutlich besser lief es am zweiten Spieltag, als Blau-Weiß Neuss am Freitagabend (08.07.) in Halle gastierte und man die Rheinländer mit 6:0 bezwingen konnte. “Struffi” war dabei sowohl im Einzel gegen Maximilian Dinslaken (6:0, 6:3), als auch im Doppel mit Ante Pavic gegen das Duo Schönenberg und Deden (6:3, 6:2) erfolgreich und ohne Satzverlust.

Zwei Tage später hatte der Warsteiner gegen die zuvor verlustpunktfrei gestarteten Krefelder wesentlichen Anteil am erreichten 3:3-Unentschieden. Gegen den Spanier Inigo Cervantes (ATP 75) konnte der 26-Jährige ein 7:5, 6:0 erzielen und sicherte zudem im Doppel mit Ante Pavic gegen Gonzalez/Gaio mit 3:6, 6:3, 10:8 den Punkt zu zwischenzeitlichen 3:2-Führung, die die gastgebenden Krefelder allerdings noch egalisieren konnten.

Am 4. Spieltag empfängt der TC BW am Sonntag (17.07.) Aufsteiger TC Bruckmühl-Feldkirchen.