Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
Die Vergangenheit im Hinterkopf, die erste Runde vor Augen: Struff trifft in Roland Garros auf Jo-Wilfried Tsonga

PARIS – Jo-Wilfried Tsonga gegen Jan-Lennard Struff. Ein Duell, dass bei einigen Tennis-Fanatikern und Struff-Fans Erinnerungen wecken könnte. 2014 und 2015 gab es diese Begegnung je einmal, beide Male auf französischen Boden, beide Male mit dem besseren Ende für Jo-Wilfried Tsonga, der als derzeitige Nummer 7 der Weltrangliste, der momentan beste Franzose auf der Tour ist.

Struff scheint als 102. der Welt aktuell eigentlich weit entfernt von Frankreichs Publikumsliebling zu sein, doch mit Rückblick auf die bisherigen Begegnungen, keimt für das bevorstehende Erstrunden-Duell sicherlich auch ein Stück weit Hoffnung auf. Denn beim ATP 250 in Marseille im Februar 2014 trafen beide im Halbfinale auf Hartplatz aufeinander, setzte sich Tsonga damals nur knapp mit 6:7, 5:7 gegen den Warsteiner durch (hier die Highlights im Video). Auch beim ATP Masters 2015 in Monte Carlo duellierten sich die beiden, nachdem Struff als Lucky Loser ins Sandplatz-Turnier gerutscht war. 4:6, 4:6 hieß es am Ende, gewann Tsonga somit sein zweites Aufeinandertreffen mit dem Deutschen.

Jetzt will Struff getreu dem Motto “aller guten Dinge sind drei” den nächsten Anlauf nehmen. Für die Erstrunden-Begegnung, die am Sonntag, Montag oder Dienstag ausgetragen und erst am jeweiligen Vorabend terminiert wird, ist zudem die Ansetzung auf einem der größeren Courts Philippe Chatrier oder Suzanne Lenglen zu erwarten.

Alle weiteren Informationen zu Struffis Auftritt in Roland Garros gibt es in den kommenden Tagen hier auf localhost/wp-struff!

Bildschirmfoto 2016-05-20 um 22.06.26

Die Auslosung aus Sicht von Jan-Lennard Struff.