Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
6:7, 6:3, 4:6 – Struff unterliegt Landsmann Zverev in München

MÜNCHEN – Nach seinem Halbfinal-Einzug im Vorjahr musste der Warsteiner Tennis-Profi Jan-Lennard Struff in diesem Jahr bei den BMW Open in Berlin nach der ersten Runde die Heimreise antreten. Gegen seinen 27-jährigen Landsmann Mischa Zverev unterlag Struffi nach 125 Minuten mit 6:7, 6:3, 4:6. Dabei hatte sich die Partie anfangs offen gestaltet, hatten beide Akteure ihre Aufschlagspiele bis zum 3:4 durchbringen können, bevor Zverev sich mit dem Break zum 3:5 einen Vorteil erspielte, den Jan-Lennard aber umgehend mit dem Re-Break konterte. So folgte der Tie-Break, in dem sich Struff nach 54 Minuten zwei Satzbälle erspielte, aber am Ende doch mit 6:8 unterlag.

Im zweiten Durchgang konnte der Warsteiner mit zwei Breaks den Satzausgleich erkämpfen, bevor dann der dritte Satz für die Entscheidung sorgen musste. Hier hatte Struff durch das Break zum 2:1 den Vorteil auf seiner Seite, den sein Kontrahent aber mit dem Re-Break zum 4:4 egalisieren konnte. Und dann nahm Zverev nach etwas über zwei Stunden noch ein weiteres Aufschlagspiel ab und sorgte damit gleichzeitig für sein Weiterkommen.

Nach dieser Begegnung legte Struff erstmal eine Matchpause ein, bevor er ab dem 11. Mai beim Challenger in Heilbronn an den Start gehen wird.