Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
Überraschung! Struffi als Lucky Loser in Monte Carlo gegen Jo-Wilfried Tsonga

MONTE CARLO – Trotz der Niederlage im Qualifikationsfinale zum ATP Masters in Monte Carlo hatte der Warsteiner Tennisprofi Jan-Lennard Struff zu Beginn der Woche Grunde zur Freude! Denn durch das kurzfristige Ausscheiden der im Hauptfeld gesetzten Denis Istomin, Sam Querrey und Nicolas Almagro (verschiedene Gründe) hatten Struffi und der Niederländer Robin Haase das Glück, als Lucky Loser ins Hauptfeld zu rutschen. Dadurch freut sich der Deutsche jetzt auf das Aufeinandertreffen mit dem an 11 gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga. Das Match wird am Dienstag (14.04.) das zweite Spiel nach 10.30 Uhr auf dem Center Court sein. Dabei geht der Warsteiner mit guten Erinnerungen an das letzte Match gegen den frazösischen Topspieler in die Begegnung. Vor knapp 14 Monaten hatte Struff in seinem ersten ATP-Halbfinale Tsonga alles abverlangt und eine seiner stärksten Karriereleistungen gezeigt, auch wenn er am Ende knapp mit  6:7, 5:7 verloren hatte. Vergangenes Jahr war Tsonga beim ersten Aufeinandertreffen als zehnter der Weltrangliste geführt, jetzt geht er als 14. in das Match.