Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
7:6, 2:6, 7:6 – Nach 145-Minuten-Krimi gegen Stakhovsky: Jetzt trifft Struff im Viertelfinale der Erste Bank Open auf Andy Murray!
Struff USO 14-4-5853 copy

Nach Erfolg über Stakhovsky: Struffi trifft jetzt im Viertelfinale auf Andy Murray.

WIEN – Nicht nur die jüngere Vergangenheit, sondern auch die nähere Zukunft standen bzw. stehen für den Warsteiner Tennis-Profi Jan-Lennard Struff unter einem guten Stern. Denn der 1,96 Meter große Westfale hat bei den Erste Bank Open in Wien, einem ATP-Turnier, nach einem Herzschlag-Match das Viertelfinale erreicht – und trifft dort jetzt auf den zweimaligen Grand-Slam-Champion und aktuellen Olympia-Sieger Andy Murray! Für Struffi wird das insgesamt vierte ATP-Viertelfinale (alle in 2014) auf jeden Fall eines seiner Karriere-Highlights werden.

Doch zuvor hatte der Deutsche am Donnerstagnachmittag (16.10.) einen harten Kampf mit dem 28-jährigen Ukrainer Sergiy Stakhovsky zu absolvieren, der sich als hartnäckiger Kontrahent bewies. Während Jan-Lennard sofort zu Beginn ein Break kassierte und mit 0:3 hinten lag, deutete sein Gegenüber an, dass er die bislang drei verlorenen Matches gegen den Warsteiner vergessen machen wollte. Doch Struff kämpfte sich achtbar und mit einer besser werdenden Aufschlagquote zurück in den ersten Satz, der nach einem von Struff erzielten Re-Break zum 2:3 im Tie-Break entschieden werden musste. Dort fand der 24-Jährige, der bis dahin in diesem Jahr acht seiner neun Tie-Breaks verloren hatte, das glücklichere Ende, nachdem Stakhovsky nach 51 Minuten einen Satzball vergab und Struff es nur zwei Minuten später besser machte und die “Verlängerung” mit 8:6 gewann.

Doch an dieses Erfolgserlebnis konnte der Deutsche im zweiten Durchgang keineswegs anknüpfen: Nachdem Jan-Lennard in seinem zweiten Aufschlagspiel drei Breakbälle abwehren konnte und selbst die Chance verpasste, dem Ukrainer einen Service abzunehmen, spielte der Osteuropäer auf und sicherte sich mit zwei erzielten Breaks verdient den zweiten Satz. Struff bilanzierte selbst: “Im zweiten Satz habe ich kaum erste Aufschläge reingespielt und auch von der Grundlinie Fehler gemacht. Den Satz habe ich zurecht 2:6 verloren, weil Stakhovsky konstant gut gespielt hat.”

Und der Ukrainer knüpfte auch im entscheidenden Durchgang an seine gute Leistung an. mit 1:3 lang Jan-Lennard hinten und war somit in der Pflicht, seinem Gegenüber ein Aufschlagspiel abzunehmen. Das gelang! Allerdings auch mit Hilfe einer plötzlich aufgetretenen Bauchmuskelverletzung des Kontrahenten, der fortan nicht mehr so aufschlaggewaltig servieren konnte wie zuvor. Dem gewonnen Break des Warsteiners folgte dann am Ende ein weiterer Tie-Break, der die Zuschauer in der Wiener Halle ebenso wie die gesamte Partie sichtlich begeisterte. Die Ballwechsel der Kontrahenten wurden mehrfach mit großem Applaus bedacht. Und der Deutsche bekam im Nachbarland auch die nötige Unterstützung, als er in der Verlängerung mit einem kassierten Mini-Break 0:3 zurücklag. Doch dank einer kämpferischen Leistung gewann der Deutsche alle weiteren Punkte und zog nach 2:25 Stunden mit 7:6(6), 2:6, 7:6(3) in die nächste Runde ein.

Sein schottischer Kontrahent Andy Murray, der an Position Zwei gesetzt in das Turnier ging und somit in der ersten Runde nicht antreten musste, traf am Donnerstagabend auf den kanadischen Nachwuchsspieler Vasek Pospisil, den er nach 99 Minuten mit 6:4, 6:4 bezwingen konnte. Der 27-jährige Brite steht aktuell auf Platz 11 der Weltrangliste und hat neben seinen Grand-Slam-Erfolgen (US Open 2012/Wimbledon 2013) noch drei Finalteilnahmen bei den Australian Open in seiner Vita stehen und zudem 26 diverse Titel auf der ATP-Tour gesammelt. Zwar ist Murray mit seinem aktuellen Rang nicht der höchstplatzierteste Gegner, auf den Struff bislang traf (Jo-Wilfired Tsonga/ATP Marseille/damals Zehnter), aber mit Sicherheit der erfahrenste.

Das Match findet am Freitag (17.10.) statt und wird das zweite nach 14.30 Uhr sein.

ATP-Turnier Wien, Zweite Runde: Jan-Lennard Struff (GER) – Sergiy Stakhovsky (UKR) 7:6, 2:6, 7:6.

Bildschirmfoto 2014-10-17 um 00.06.48

.

Bildschirmfoto 2014-10-17 um 00.06.50

Struff vs. Stakhovsky: Die Statistiken.