Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
Drei Siege gegen Top-100-Spieler! Struff schafft Quali zu ATP-Turnier in Sydney – Jetzt gegen Marin Cilic

In Sydney dank überzeugender Leistungen die Quali überstanden: der deutsche Jan-Lennard Struff.

SYDNEY – “Eigentlich”, so erklärte Jan-Lennard, “hab ich mich entschieden, in Sydney Quali zu spielen, weil ich letzte Woche nur noch knapp aus aus dem Hauptfeld der Australian Open raus war…” Doch jetzt hat der 23-jährige Warsteiner es geschafft: Nicht nur über die direkte Teilnahme an dem ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres, sondern vor allem auch über die bestandene Quali gegen starke Konkurrenz und die daraus resultierende Teilnahme am ATP-Turnier in Sydney, der beliebten Generalprobe vieler Spieler für die Australian Open.

Dabei stand bereits in der ersten Runde der Qualifikation ein schweres Los an: Der an eins der Quali gesetzte und aktuell auf Rang 64 der Welt liegende Kasache Mikhail Kukushkin war der erste Wiedersacher, dem sich Jan-Lennard stellen musste. Nachdem sich beide im ersten Satz jeweils zwei Breaks sicherten, ging es in den Tie-Break, in dem der Deutsche die besseren Nerven behielt. Somit holte sich “Jonny” den ersten Satz mit 7:6(6) und profitierte dabei von seiner momentan guten Verfassung sowie einer starken Matchleistung. Diese setzte sich im zweiten Satz fort, als er die Spielkontrolle übernahm und mit zwei Breaks Vorsprung das Match nach 88 Minuten mit 7:6(6), 6:2 für sich entscheiden konnte.

Hier die Statistiken zum Kukushkin-Match

Und auch in der zweiten Partie zeigte “Struffi” wieder mal ein starkes Tennis. Wenn auch der erste Satz mit 2:6 gegen den an Position 93 liegenden Inder Somdev Devvarman verloren ging, kam der Deutsche stark zurück und holte sich mit einem 6:2 den Satzausgleich. Im entscheidenden dritten Satz behielt der Deutsche bei insgesamt schwierigen Windverhältnissen die Oberhand und sicherte sich nach 98 Minuten mit 2:6, 6:2, 6:3 den Sieg.

Hier die Statistiken zum Devvarmann-Match

Ein schwieriges Match stand dann am Montag (06.01.2014) gegen den 20-jährigen Tschechen Jiri Vesely an, der aktuell 82. der Weltrangliste ist und ein starkes Spieljahr hinter sich hat. Es entwickelte sich ein enges Match, in dem beide im ersten Satz mit jeweils einem Break in den Tie-Break gingen. Allerdings hatte “Struffi” bis dahin fünf Breakchancen abwehren können, Vesely hingegen keine. Auch im Tie-Break gab es ein Kopf-an-Kopf-Duell, das Jan-Lennard am Ende erfreulicherweise für sich entscheiden konnte. Doch auch im zweiten Satz blieb es ein Match auf Augenhöhe, wobei Struff 5/5 Breakbällen abwehren konnte und der Tscheche 2/2. So ging es erneut in den Tie-Break, wo “Jonny” erneut konzentriert zu Werke ging und letztendlich das Match mit 7:6(5), 7:6(4) gewinnen konnte. Damit steht der Warsteiner auch erstmals im Hauptfeld für das ATP-Turnier in Sydney.

Hier die Statistiken zum Vesely-Match

Jetzt geht es für Jan-Lennard Struff mit einem richtigen Erstrunden-Kracher weiter: Mit Marin Cilic ist der Gegner kein Geringerer als die ehemalige Nummer 9 der Welt, die nach einer Sperre im vergangenen Jahr aktuell auf Position 37 liegt. Das Match findet am Dienstag (07.01.2014) statt und startet um 11 Uhr Ortszeit, also 01 Uhr nachts nach deutscher Zeit.