Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
Braunschweig-Bilanz: Nach geglückter Umstellung und Sieg gegen Gabashvili folgt Aus gegen Vesely

Nach dem Erstrunden-Sieg über Gabashvili schied “Struffi” im Achtelfinale der Nord LB Open in Braunschweig aus.

BRAUNSCHWEIG – Die Umstellung von Wimbledon-Rasen auf die Braunschweiger Asche war am Montagmittag (02.07.13) geglückt. Nach Erreichens der zweiten Runde des Rasenturniers in Wimbledon hatte Jan Lennard Struff die erste Runde der auf Sandplatz ausgetragenen Nord LB Open in Braunschweig gewonnen. Auf dem Center Court bezwang er den Russen Teymuraz Gabashvili in zwei Sätzen 6-4, 6-3 und sicherte damit das Weiterkommen.

Teymuraz Gabashvili – Jan-Lennard Struff
1.Satz: 0-1, 0-2, 0-3, 1-3, 1-4, 2-4, 3-4, 4-4, 4-5, 4-6.
2. Satz: 0-1, 0-2, 0-3, 1-3, 1-4, 2-4, 2-5, 3-5, 3-6.
Spielzeit 75 Minuten

Doch im Achtelfinale am folgenden Dienstag traf „Struffi“ dann auf Jiri Vesely, den aktuell besten 19-jährigen Tennisprofi der Welt. Schnell gelang der Suttroper ins Hintertreffen und musste die Breaks zum 0-1 und 0-3 hinnehmen. Nach 2-6 Satzverlust kam „Jonny“ dann aber besser in den zweiten Durchgang, nahm Vesely die Services zum 3-1 und 5-1 ab und egalisierte in Sätzen. Doch im dritten Satz hatte sein Kontrahent Vorteile, die er auszunutzen wusste und Vesely sicherte sich den entscheidenden Satz mit 6-1. Damit war für den 23-jährigen Jan das Ereignis in Braunschweig beendet.

Jiri Vesely – Jan-Lennard Struff
1. Satz: 1-0, 2-0, 3-0, 4-0, 4-1, 5-1, 5-2, 6-2.
2. Satz: 0-1, 1-1, 1-2, 1-3, 1-4, 1-5, 2-5, 2-6.
3. Satz: 1-0, 2-0, 2-1, 3-1, 4-1, 5-1, 6-1.
Spielzeit: 102 Minuten