Official Website of Jan-Lennard Struff

Back to Homepage
Nach umkämpfter Partie mit Argentinier Mayer: Struff scheidet bei Gerry Weber Open aus

Knappe Niederlage bei den Gerry Weber Open: Lokalmatador Jan-Lennard Struff

Der Suttroper Tennis-Profi Jan-Lennard Struff ist in der ersten Runde der Gerry Weber Open nach einem umkämpften Match mit dem Argentinier Leonardo Mayer (85. der Weltrangliste) ausgeschieden. Auf Court 1 der Anlage in Halle, wo “Struffi” als Spieler der Bundesliga-Mannschaft von TC Blau-Weiss Halle als Lokalmatador an den Start ging, schien Jan den besseren Start zu erwischen. Mit 4-1 und 5-2 führte der Deutsche, der im ATP-Ranking auf Position 115 rangiert, auf dem Rasenplatz im ersten Satz . Doch dann minimierte sein Gegner die Fehlerquote, spielte plötzlich ein viel besseres Tennis und sicherte sich nach fünf abgewehrten Satzbällen drei Spiele in Folge. Letztendlich wurde der erste Satz dann im Tie-Break entschieden und ging mit 7:4 an Mayer.

Im zweiten Satz kam der Lokalmatador früh ins Hintertreffer und musste vor den Augen heimischer Fans den 1-4-Satzrückstand hinnehmen. Doch “Struffi” bewies Moral und kämpfte sich in der Folge noch einmal auf 4-5 heran, aber Mayer bewies nach 94 Minuten Nervenstärke und verwandelte seinen ersten Matchball zum Sieg.

Struff noch im Doppel mit Kern gegen Kohlschreiber/Youzhny

Jan, der durch eine Wildcard erstmals im Hauptfeld der Gerry Weber Open stand, bilanzierte im Anschluss: “Es war ärgerlich, dass ich den ersten Satz nicht zugemacht habe. Ansonsten habe ich aber ein gutes Spiel abliefern können.”

Am heutigen Mittwoch (12. Juni) tritt der  Suttroper noch im Doppel bei den Gerry Weber Open an. Zusammen mit dem 19-jährigen Nürnberger Robin Kern trifft er auf das routinierte Rasen-Duo Philipp Kohlschreiber und Mikhail Youzhny (Russland). Das Spiel wird das zweite Match nach 14 Uhr auf Court 1 sein.

___________

mh